Marcela Arroyo

Aufregend, intensiv und federleicht – World Music ganz anderes

Das Trio mit der argentinischen Sängerin Marcela Arroyo kombiniert Elemente der verschiedenen Stilrichtungen überraschend und kreativ. Die Adaptionen leben vom Wechselspiel zwischen Instrumentalimprovisation, arrangierten Partien und der bezaubernden Stimme Arroyos. Musik mit unverwechselbarem Klang und Charme, die gleich beim ersten Hinhören ohne jedes Klischee vertraut klingt. Das Trio entschlackt die sonst oft orchestral und üppig besetzte Musik zur reinen Essenz. Dermassen luftig interpretiert, entfalten die berührenden Melodien ungeahntes Pathos und pure Emotionen. Diese neuartig filigrane und doch vollklingende Dimension verzichtet auf überflüssiges Ornament und besticht durch Musikalität, Geschmack und verwegen originelle Arrangement

Virtuosität, künstlerische Klasse, spielerische Experimentierfreude in Verbindung mit musikalischer Erfahrung, untrüglichem Gespür für Spannungsbögen und subtilem Flair für berührende Momente versprechen ein Hörerlebnis der anderen Art. Kaum ein Titel folgt den Regeln seines Genres, nichts ist konventionell arrangiert und das ist kein Zufall: manchmal erkennt man Fado, manchmal Folk, Klezmer, Blues Grooves oder manchmal auch Klangwelten, die einen an Arvo Pärt erinnern. Ganz klar, das Trio hat seine eigene Sprache gefunden und nahm sich für sein zweites Album Zeit, um tief ins Innerste der Seele ihrer Musik zu hören.

Line up

Marcela Arroyo voice
Andreas Engler violin
Daniel Schläppi bass

Videos




Pressestimmen

«Faszinierende instrumentale Kunst getragen durch eine auch am klassischen Fado geschulte, wandlungsfähige Stimme». westzeit.de D / «Ritterschlag Puerta Sur glänzt mit einer faszinierenden… Interpretationsschönheit, die derzeit Ihresgleichen suchen wird». soultrainonline.de D / «An Taktgefühl, Improvisationstechnik und Ideenreichtum nicht zu überbieten». kultura-extra.de D / «Fragil-faszinierende Klangräume… Fest der Leichtigkeit, der Luftigkeit, ein Konzert (im Sinn von Zusammenklang) dreier individueller Stimmen». Concerto A / «Grosse Ausdruckskraft». Schweizer Musikzeitung CH / «Eine der hinreissendsten Aufnahmen des Jahres» folkworld.de D / «Vielschichtig und dicht… ganz eigenständig». Der Sonntag D / «Emotionale Intensität, die bewegt» Jazzthetik D / «Emotion und Leidenschaftlichkeit pur… Bühnenpräsenz ist atemberaubend… aufregend experimentell, avantgardistisch… ein pures Vergnügen… mit argentinischem Herzblut». Badische Zeitung D / «Musik, die abweicht». Tangodanza D / «Tango, wie er nur selten zu hören ist». Der Bund CH / «Luftiger Tango-Jazz… lyrisch, energisch und schön». Fränkischer Tag D / «Klassiker der Tango-Tradition… in überraschender wie überzeugender Besetzung». NZZ am Sonntag CH / «Melancholie der argentinischen Motive mit geschickten und aussergewöhnlichen Arrangements… besonders intensiv». hoerspiegel.de D / «Experiment der besonderen Klasse… ganz spezieller Trip in die Tiefen des argentinischen Tangos». sound-and-image.de D / «Bezaubert und verzaubert… genussvolle Hörerlebnisse». Melodiva, Frauen Musik Journal D / «Drei perfekt aufeinander abgestimmte Instrumente… musikalische Reise mit Hingabe, Freude, Spannung und Melancholie». tangoforum.com CH / «Ein sinnliches Album». SRF2 CH

marcela arroyo andreas engler daniel schläppi puerta sur tres mil uno © Paola Francescut
© Paola Francescut

Highlights

Kleinkunst Börse Thun, KTV CH// Internationale Künstlerbörse Freiburg IKF D // Moods CH // La Cappella CH // Summerjazz Zürich // Festival `Kulturtage in Laufenburg` D // Conservatorio di Como IT // Conservatoire municipal de musique, Courbevoie FR // Kirche Ligerz CH // Teatro Dimitri CH // CLCM Martigny CH // Kulturcinema, Arbon CH // Radio Features: Radio Paraiso CH, SRF2 CH, Radio Nacional ARG, Radio Mitre ARG, RBB Kulturradio D, Bayerischer Rundfunk D, BR-KLASSIK D und viele andere mehr.